Heil-Parkett empfiehlt: Reinigung und Pflege von Laminatböden

Frau wischt Laminatboden
Laminat ist ein sehr schöner und pflegeleichter Bodenbelag. Dieser ist für Allergiker gut geeignet, da er Pollen und Staub nicht wie ein Teppich aufnimmt. Wurde der Laminatbelag früher ausschließlich in Wohnräumen verlegt, wird er heute für alle Bereiche des Hauses, auch in Feuchträumen verlegt. Um eine längere Lebensdauer zu erreichen, sollten einige Pflegehinweise beachtet werden. Die Pflege eines Laminatbodens ist jedoch nicht zeitaufwendig und kann mit ein paar Tipps erleichtert werden.
Boden wird mit Besen gereinigt - gefegt

Schlieren vermeiden

Heil-Parkett aus : Reinigen Sie Click Laminat streifenfrei. Hässliche Schlieren nach der Reinigung sind ärgerlich und nicht nötig. Zunächst ist es sinnvoll herauszufinden, was die Streifen verursacht hat. Folgende Gründe können vorliegen:

- Zu viel Waschmittel
- Staub kombiniert mit Feuchtigkeit
- Zu viel Feuchtigkeit

Heil-Parkett weiter: „Um Schlieren zu vermeiden, sollten Laminatböden vor der Reinigung mit einem feuchten Tuch abgerieben werden. Anschließend ein Mikrofasertuch leicht mit Laminatreiniger angereichertem Wasser befeuchten und auf den Mopp legen. Wischen Sie nun den Bodenbelag mit einem feuchten Tuch ab. Anschließend mit einem trockenen Tuch nachwischen.“

Verwenden Sie nur milde Hausmittel

Heil-Parkett aus : „Wenn Sie sich teure Laminatbodenreiniger sparen möchten, können Sie Ihre Laminatböden mit den folgenden einfachen Hausmitteln reinigen. Verwenden Sie zuallererst sauberes Wasser als Laminatreiniger. Dies funktioniert nur, wenn das Laminat nicht zu stark verschmutzt ist. Neutralseifen sind gute Reiniger für Laminatböden, da sie keine Zusätze enthalten, die das Click Laminat in irgendeiner Weise beschädigen könnten.“

Heil-Parkett fügt hinzu: „Statt Neutralseife können Sie auch sanfte Pflegeprodukte, wie (Baby-)Haarshampoo oder Weichspüler verwenden. Auf keinen Fall dürfen aggressive Reinigungsmittel zur Reinigung der Laminatböden benutzt werden. Dazu gehören Reinigungspulver und Reinigungsmilch.“

Heil-Parkett mit Sitz in , nahe : „Verwenden Sie bei der Reinigung von Laminatböden ausschließlich wachsfreie Produkte und keine Reinigungsmilch, da diese die Dekorschicht beschädigen kann. Bei der Reinigung von Laminatböden gilt das Motto: weniger mehr. Verwenden Sie so wenig Reinigungsmittel wie möglich. Wischen Sie immer in Richtung der Maserung, um sichtbare Streifen zu vermeiden. Laminatböden sind besonders pflegeleicht, da sie weder lackiert noch gewachst werden müssen.“

Boden wird mit Staubsauger gereinigt

Was ist bei der Pflege von Laminatböden zu beachten?

Heil-Parkett aus : Kleine Flecken lassen sich mit Wasser und einem leicht angefeuchteten Tuch schnell und streifenfrei entfernen. Damit Ihr Laminatboden lange wie neu aussieht, befolgen Sie diese Pflegehinweise:

  • An besonders schmutzigen Stellen, beispielsweise im Eingangsbereich, schützen schmutzabweisende Matten vor Abnutzung.
  • Möbelbeine sollten mit Filzstreifen versehen werden, um Kratzer zu vermeiden. Kontrollieren Sie die Filzgleiter regelmäßig und tauschen Sie diese bei Bedarf aus. Auch Filzgleiter verschleißen.
  • Bürostühle mit Rollen müssen mit Weichgummi-Möbelrädern ausgestattet sein.
  • Vermeiden Sie stehende Feuchtigkeit. Besondere Vorsicht ist bei Blumentöpfen, Vasen und überall dort geboten, wo Wasserhähne vorhanden sind.
  • Achten Sie beim Reinigen darauf, dass das Reinigungstuch nie feucht, sondern nur leicht feucht ist.

Laminatböden reinigen, so gehen Sie vor

„Natürlich vorkommender Hausstaub, Schmutz oder Sand von Schuhsohlen, Tierhaare etc., Laminat kommt im Alltag unweigerlich mit Schmutz in Kontakt. Je nach Belastung und Nutzung kommt es früher oder später dazu, dass der Boden gereinigt werden muss.

Bevor der Schmutz buchstäblich „anklebt“, ist es sinnvoll, ihn sofort zu entfernen. Dank der geschlossenen Oberfläche lässt sich trockener Schmutz einfach mit einer weichen Bürste oder einem Staubsauger mit hartbodengeeigneter Düse entfernen. So säubern Sie nicht nur Ihre Wohnräume, sondern schützen auch Ihren Laminatboden. Denn Sand oder Steine können schnell unschöne Kratzer auf dem Belag verursachen“, so Heil-Parkett aus .

Heil-Parkett weiter: „Bei hartnäckigeren Verschmutzungen und schwer zu fegendem Feinstaub sollten die Laminatböden regelmäßig abgewischt werden. Gleiches gilt, wenn Flüssigkeit verschüttet wurde. Verwenden Sie einen Mopp, um hartnäckigen Schmutz zu entfernen oder regelmäßig gründlich zu reinigen. Beim Wischen mit einem feuchten Tuch ist es wichtig, den Boden nicht zu stark zu benetzen, sondern mit einem leicht feuchten Tuch zu arbeiten. Da sonst durch die Fugen Wasser zwischen die Schichtstoffplatten eindringen und so die Trägerplatte aufquellen.“

Heil-Parkett aus fügt hinzu: „Der Dampfreiniger ist für den Einsatz auf Laminatböden nicht geeignet. Um hartnäckige Flecken zu entfernen, kann Laminatreiniger auf ein trockenes Tuch aufgetragen werden, um den Fleck abzuwischen. Befallene Stellen können sanft abgeschabt werden. Je früher der Fleck entfernt wird, desto einfacher ist er abzulösen.“

Heil-Parkett ergänzt: „Wischen Sie verschüttete Getränke sofort auf. Entfernen Sie regelmäßig alle Steine und Haare mit einer weichen Bürste oder einem Staubsauger mit Bürstenaufsatz.“

Heil-Parkett mit Sitz in , nahe , ist Ihr Fachmann rund um das Thema Laminatboden und Pflege. Wir stehen Ihnen als erfahrener Partner gern mit Rat und Tat zur Seite.

Kommen Sie zu uns nach wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Sie haben Fragen zur Reinigung und Pflege Ihres Bodenbelages?
Kontaktieren Sie uns für eine kompetente Beratung unter: 

✆ +49 (0) 6251 - 770 789 0 | ✉ info@heil-parkett.de

Das könnte Sie auch interessieren!